30 Juli

Erfahrungsbericht Canon EOS R

Mit der Canon EOS R bringt Canon Ihre erste spiegellose Vollformat-Kamera heraus. Durch unsere jahrelange Erfahrung mit Canon Vollformat-Kameras liebäugelten wir im letzten Jahr des Öfteren uns diese Kamera mal genauer anzuschauen.

Der beste Weg, die Kamera zu testen, war sie zu kaufen. Somit haben wir uns vor einem Monat die Canon EOS R zugelegt.
Im Folgenden wollen wir Euch mal kurz unsere positiven, sowie auch negativen Eindrücke der Kamera aufzeigen.

Vorweg ein paar technische Daten.
Die Kamera wiegt inkl. Akku 660 Gramm, somit ist sie leichter im Vergleich zu der 880 Gramm schweren Canon 5D IV. Die Auflösung beträgt wie bei der 5D IV 30,3 Megapixel, da hier derselbe Sensor verbaut wurde. Im Autofokus sind die spiegellosen Kameras deutlich im Vorteil. Die Canon EOS R besitzt 5655 Wählbare Felder, die 5D IV besitzt dagegen nur 61 Felder. Der ISO Bereich reicht von 100 - 40.000, erweitert auf 50 - 102.400, somit sind auch in dunkelsten Räumen Fotos möglich. Im Reihenaufnahmen Modus schafft die Kamera 8 Fotos die Sekunde. Durch die etlichen technischen Features macht der Akku leider nur ca. 370 Aufnahmen mit. Das einzige Manko, die Kamera hat nur einen Karten-Slot und keinen internen Bildstabilisator.
Für weitere technische Daten oder Ausstattungen schaut doch einfach auf der Canon Webseite nach.

Erster Eindruck
Das Gehäuse wirkt robust und sehr wertig. Zudem liegt der Body sehr gut in der Hand. Die Größe ist perfekt, nicht zu groß und auch nicht zu klein. Insgesamt erinnert die EOS R sehr stark an Canons Spiegelreflexkameras - was auch gut so ist.

Besonderes Feature
Ein tolles Feature der Canon EOS R ist der Schutz des Bildsensors bei abgenommen Objektiv. Wenn das Gehäuse zum Objektivtausch offenliegt, wird der empfindliche Bildsensor vom mechanischen Verschluss vor Staub geschützt.

Bedienung
Die Bedienung der Kamera hat sich im Vergleich zu den Spiegelreflexkameras etwas geändert. Das bekannte Modus-Wahlrad wurde durch ein Display ausgetauscht, welches mit der Mode Taste bedient werden kann. Auf Wunsch kann das kleine Display auch beleuchtet werden.
Der fehlende Joystick zur Verschiebung des Fokuspunktes fällt sofort auf. Stattdessen muss man den Fokuspunkt auf dem sehr guten Touchdisplay wählen. Das funktioniert sehr gut, jedoch wäre in manchen Situationen die Bedienung mittels Joystick von Vorteil. Das bekannte Schnellwahlrad der Profi-Kameras musste leider weichen gegen 4 starre Knöpfe. Neu hinzugekommen ist die Touch Bar rechts neben dem Sucher. Diese ist individuell belegbar mit verschiedenen Funktionen wie zum Beispiel der ISO Einstellung oder dem Weißabgleich.
Das Kameramenü ist Canon typisch sehr gut. Anfänger finden sich schnell zurecht, ohne das Handbuch gelesen zu haben.

Blog EOSR2

Sucher und Display
Der digitale Sucher der Kamera macht durch die Auflösung von 3.69 Millionen Bildpunkten einfach nur Spaß. Hier flackert nichts und das Bild ist immer scharf.
Das schwenk- und drehbare Touchdisplay überzeugt ebenfalls. Mit 2.1 Millionen Pixeln ist auf dem 3,2 zoll großem Display kein Einzel-Pixel zu sehen. Die Touchfunktionen sind sehr gut und funktionieren einwandfrei.

Autofokus
Der Autofokus überzeugt. Durch den Dual-Pixel verfehlt man kaum einen Shot. Sobald die Gesicht- und Augenerkennung aktiviert wird, klebt der Autofokus Punkt auf dem Gesicht oder gar auf dem Auge, je nach Distanz. Auch beim manuellen Fokus gibt es einen sehr praktischen Fokus Assistent. Anhand von drei Dreiecken zeigt dieser, ob man richtig fokussiert. Unterstützend gibt es auch hier natürlich das Fokus Peaking, welches den scharfen Teil des Bildes in unserem Fall in rot hervorhebt.

Bildqualität
Die Bildqualität ist einer der entscheidenden Faktoren für oder gegen eine Kamera. Bei der EOS R hat man nie das Gefühl, dass diese nicht ausreicht. Selbst in schwierigen Lichtsituationen ist die Bildqualität sehr gut. Die 30,3 Megapixel geben immer etwas Reserve um auch mal in das Bild zu croppen oder um die Fotos groß drucken zu lassen. Was ebenfalls für Canon spricht, sind die schönen und natürlichen Farben und Hauttöne.

Objektive
Bisher gibt es leider noch nicht so viele preiswerte Objektive für den RF Mount. Hier ist zwar für jeden etwas dabei, jedoch muss man hier tief in die Tasche greifen. Dafür liefern diese Objektive aber auch eine überragende Qualität, durch teils sehr lichtstarke Objektive. Ein neues Feature welches die RF Objektive haben, ist der sogenannte Objektiv Steuerring. Dieser lässt sich individuell einstellen auf ISO-, Blenden- oder Verschlusszeit-Steuerung.
Mittels Adapter können an der EOS R aber auch die älteren EF und EF-S Objektive genutzt werden. Der Adapter kommt zwischen Objektiv und Kamera. Durch diesen verschwindet jedoch der Größen- und Gewichtsvorteil. Das Handling und die Balance des Kits ist hiermit auch nicht so optimal. Dennoch ist es eine gute Alternative um in die Spiegellose Welt von Canon einzutauchen.

Fazit
Die Canon EOS R ist fast die perfekte Kamera für uns. Die Bildqualität ist gut, der Sensor und Display sind auch sehr gut. Bildfarben und Hauttöne sind Canon typisch perfekt. Der Autofokus ist ebenfalls ausgezeichnet. Und die neuen Objektive sind einfach der Wahnsinn. Was die EOS R jedoch von der perfekten Kamera abhält, ist der fehlende 2. Kartenslot, der fehlende Joystick und dem Schnellwahlrad. Desweiteren wäre eine interne Bildstabilisierung in manchen Situationen von Vorteil. Nun sind mittlerweile die neuen Kameras von Canon erschienen. Die Canon EOS R5, sowie EOS R6. Diese werden wir uns nun mal genauer anschauen und wer weiß, welche neue Kamera wir demnächst bei uns finden werden.

Wenn Ihr dazu weitere Fragen habt, kontaktiert uns gerne!

Gelesen 186 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 05 August 2020 14:29
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Kontakt Adresse

LL - Werbeagentur Hamburg

Semperstrasse 73

D-22303 Hamburg

Tel.: 040 - 69 65 96 96

Fax: 040 - 69 69 13 53

E-Mail: info@LL-agentur.de

Facebook: www.facebook.com/LLagentur

Besucher Online

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online

Ionos Partner

IONOS - Offizieller Partner

Letzte Blogbeiträge

Statistik

Beitragsaufrufe
1072114

Zertifikat Handelskammer

Zertifikat 2019 Aufkleber fuerWeb

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.